CORNELIA SCHUSTER-KAISER


1966 in Dresden geboren

 

1977 - 1980 Mal- und Zeichenunterricht bei der Malerin

Maria Adler-Krafft

 

1982 - 1986 Abendstudium an der HfBK Dresden

 

1983 - 1985 Schriftsetzerlehre

 

1984 prägende Begegnung mit dem Maler Horst Leifer

 

1985 - 1987 Arbeit im Kunsthandel und in den SKD Dresden

 

1987 - 1992 Studium der Malerei und Grafik an der HfBK Dresden,

Fachklasse Prof. Günter Horlbeck

 

1992 Diplom Malerei / Grafik

 

seit 1992 Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler

 

1994 - 1996 Meisterschülerin an der HfBK Dresden, 

bei Prof. Claus Weidensdorfer 

 

2017 Teilnahme am XI. internationalen Pleinair: Atelier

Otto Niemeyer-Holstein, Lüttenort / Ostseebad Koserow

 

2018 Arbeitsaufenthalt Lithografie: Künstlerdruckerei LETTER Presse der LETTER Stiftung / Ernsting Stiftung, Coesfeld-Lette 

 

freischaffend tätig in Dresden

 

 

 

 

 

S T I P E N D I E N   /   A U S Z E I C H N U N G E N


1989 Ehrendiplom der Internationalen Buchkunst-Ausstellung Leipzig für Gemeinschaftsprojekt: Leporello zu Aristophanes "Der Frieden"

 

1993 Reisestipendium der Werkstiftung

Charlotte Tangerding, München

 

1994 - 1996 Sächsisches Landesstipendium

 

1997 Brandis-Preis: ehrende Anerkennung für das Werk "Seegras"

 

2017 Artist in Residence: 

Atelier Otto Niemeyer-Holstein, Lüttenort / Ostseebad Koserow

 

2018 Stipendium der Aldegrever-Gesellschaft e. V., Münster

 

 

  

A R B E I T E N   B E F I N D E N   S I C H :


im Deutschen Buch- und Schriftmuseum, Leipzig

 

im Klingspor-Museum, Offenbach am Main

 

in der Herzog August Bibliothek, Wolfenbüttel

 

in der Sächsischen Landesbibliothek, Dresden

 

in der Klassik Stiftung Weimar /

Herzogin Anna Amalia Bibliothek

 

in der Bayerischen Staatsbibliothek, München

 

in der Württembergischen Landesbibliothek, Stuttgart

 

in der Hochschule für Bildende Künste, Dresden

 

in der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig

 

in der Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Staatsbibliothek zu Berlin

 

in der Stiftung Lyrik Kabinett, München

 

in der Bayrischen Hypotheken- und Wechselbank, München

 

in der LETTER Stiftung, Köln

 

und weiteren öffentlichen und privaten Sammlungen in Deutschland und Frankreich